h1

Dräger Chartanalyse

19. Januar 2013

Liebe Leser,

heute stelle ich euch in einer Chartanalyse das Unternehmen Dräger vor. Dräger ist ein international führendes Unternehmen der Medizin- und Sicherheitstechnik mit seinem Hauptsitz in Lübeck.

Für detaillierte Informationen über die Aufstellung des Unternehmens und das Produktsortiment verweise ich auf die Unternehmens-Website (www.draeger.de). Außerdem findet ihr auf Onvista.de oder Finanzen.net Kurzportraits zu Dräger (http://www.onvista.de/aktien/profil.html?ID_OSI=82087 bzw. http://www.finanzen.net/aktien/Draegerwerk-Aktie) mit allen möglichen zusätzlichen Informationen.

Von Dräger gibt es Stammaktien (WKN 555060) und Vorzugsaktien (WKN 555063). Die Dräger Familie hält ca. 71 % der Stammaktien und ca. 40 % aller ausstehenden Aktien. Mehr zur Aktionärsstruktur findet ihr unter http://www.drager.de/GC/de/investoren/aktie/aktionaersstruktur/. Im täglichen Handel sind die Vorzüge die liquideren Aktien.

Jetzt aber zur Chartanalyse: Der Aktienkurs der Dräger Vorzugsaktie ist zum Jahresbeginn 2012 von knapp über 60 Euro je Aktie innerhalb weniger Wochen in der Spitze auf deutlich über 80 Euro hochgeschnellt. Zwischen März und Juni tendierte die Aktie seitwärts bevor sie in einen Abwärtstrend überging. Bei 70 Euro scheint die Aktie im August einen Boden gefunden zu haben, den sie erneut im November getestet und bestätigt hat.

Seit dem hat die Aktie wieder deutlich zugelegt und pünktlich zum Jahresanfang 2013 ein Kaufsignal generiert und dabei den kurzfristigen Abwärtstrendkanal nach oben verlassen. Anschließend hat sie den 200-Tage Trend durchbrochen – ein erneutes Kaufsignal.

In den letzten Tagen hat die Aktie leicht konsolidiert. Auf Basis der Tagesschlusskurse hat sie aber immer über 80 Euro geschlossen. Einige Investoren nehmen erste Gewinne mit, andere nutzen aber die Chance und kaufen sich ein bzw. kaufen weiter zu. Meiner Meinung nach ist das ein deutliches Anzeichen dafür, dass die Aktie Luft holt für eine weitere Aufwärtsbewegung.

Ein erneutes Kaufsignal wird generiert, wenn die 38-Tage-Durschnittslinie die 200-Tage Linie von unten nach oben durchbricht. Diese Entwicklung steht meiner Meinung nach unmittelbar bevor. Eine Kursbewegung bis 87 Euro ist wahrscheinlich.

Sollte die Aktie wider Erwarten deutlich unter 80 Euro schließen, ergibt sich ein Stoppkurs bei 75 Euro.

Anmerkung: Ich habe Aktien von Dräger in meinem Aktienportfolio.

Dräger Chart

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: